Home   News   Herbstfinale in der Bundesliga

Herbstfinale in der Bundesliga

Bevor sich die Bundesliga bald in die Winterferien verabschiedet, gibt es für alle Fußballfans beim Herbstfinale nochmal ordentlich was zu erleben. Insgesamt 27 Spiele stehen in 10 Tagen auf dem Programm damit dürfte der Appetit auf eine Menge spannender Begegnungen und harte Derbys zumindest ein wenig gestillt sein, bis es dann im nächsten Jahr weitergeht. Noch bis zum 17. Dezember laufen die Spiele, bei denen es unter anderem auch darum geht, sich gut für den Neustart 2018 zu positionieren und mit einem positiven Gefühl (und Ergebnis) das alte Jahr abzuschließen.

Einige Dinge lassen sich jedoch nicht mehr ändern. Der FC Bayern München steht beispielsweise als Herbstmeister bereits fest komme, was wolle. Doch schon auf dem zweiten Platz kann sich noch vieles tun, da die Abstände vor dem 17. Spieltag zwischen RB Leipzig und Schalke 04 nur zwei Punkte betragen. Und auf den Plätzen 3 bis 6 stehen Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach sogar gleichauf mit 25 Punkten. Hier besteht also durchaus noch Gelegenheit, dass die Teams vor Jahresende erneut durchgewürfelt werden.

Aber auch im Tabellenmittelfeld geht es noch ums Ganze, denn jeder Punkt, der noch geholt werden kann, tut der Seele gut, bevor es in die Pause geht. Außerdem sind auch hier die Abstände zwischen den Mannschaften nicht allzu groß. Bayer Leverkusen auf Platz 7 und Hannover 96 auf Platz 10 trennen beispielsweise nur zwei Punkte. Erst darunter wird es langsam aber sicher schwieriger für die Teams, sich weiter nach oben zu kämpfen. Hier geht es vorrangig darum, nicht noch weiter nach unten in die Abstiegszone zu rutschen.

Fast aussichtslos erscheint die Lage für den 1. FC Köln, der weit abgeschlagen vor dem 17. Spieltag mit nur drei Punkten den letzten Tabellenrang belegt. Schon der SV Werder Bremen auf Platz 17 konnte wenigstens 14 Punkte sammeln, auch wenn diese Ausbeute für ein ehemals so erfolgreiches Team wie Bremen mager daherkommt. Den Relegationsplatz belegt bis jetzt eine andere Traditions-Mannschaft, der Hamburger SV, mit 15 Punkten. Zwar beträgt der Abstand nach oben nur einen Punkt, doch die Bilanz spricht nicht unbedingt für die Norddeutschen.

Am 17. Spieltag treffen sie zum Beispiel auf Borussia Mönchengladbach (Platz 6), während Köln es mit Wolfsburg (Platz 10) aufnehmen muss. Das wird für beide abstiegsgefährdeten Teams ein hartes Spiel. Man darf gespannt sein, wie die Mannschaften sich auf den letzten Metern noch schlagen werden und welchem der Teams der positive Jahresabschluss beim Herbstfinale noch glücken wird.

Get Best Services from Our Business.